Dienstag, 8. Juli 2014

Wenn die Welt erkennbar sein soll.


daniel stricker  / pixelio.de

Wenn in dem beständigen Flusse aller Dinge nichts Festes, Ewiges beharrte, würde die Erkennbarkeit der Welt aufhören und Alles in Verwirrung stürzen. 
_______________________________________________
Gottlob Frege, Die Grundlagen der Arithmetik. Eine logisch-
mathematische Untersuchung über den Begriff der Zahl. Breslau 1884, Vorwort, S. VII


Nota. 

Richtig musste es heißen: Damit die Welt erkennbar wird und nicht Alles in Verwirrung bleibt, müssen wir ihr etwas Festes, Ewiges, Beharrendes voraussetzen.
JE 

Keine Kommentare:

Kommentar posten